Wieder am Start

Erster Übungstag nach dem Lock-Down von einigen Pipern vor dem Millerntor. Mit Hygienekonzept und Mundschutz haben wir am letzten Mittwoch unseren ersten Versuch der Wiederaufnahme des regulären Übungsbetriebes erfolgreich gestartet. Erst mal nur für die Bandspieler, soll es bald auch mit den Übungsgruppen wieder losgehen. Alle die dabei waren (auch zwei rastlose Trommler) hatten sichtlich großen Spaß. Bis nächsten Dienstag, wenn das Wetter mitspielt!

Sylt, here we come!

Zusammen möchten wir mit euch das offizielle Ende der Krise für die Abteilung ausrufen und ein „Corona-Shutup-Weekend“ planen.

Hierzu möchten wir euch vom 18. bis zum 20. September mitnehmen nach Hörnum in das 5 Städte-Heim auf Sylt.  Das Wochenende soll (neben dem Üben) vor allem dazu dienen, wieder etwas zusammenzurücken und uns auf etwas positives zu freuen.

Wir wissen natürlich, dass ihr nicht alle dabei sein könnt und ein Risko besteht das es durch Corona gar nicht klappt, aber wir bitten euch dennoch darum zu prüfen ob es passt. Auch unsere GastspielerInnen und Freunde der Band sind natürlich herzlich eingeladen dabei zu sein. Meldet euch gern.

Zum Programm des Wochenendes gehören auch Strandspaziergänge und ein abendliches Ausgehen sowie eine Yoga-Stunde für alle.

Die Kosten für interessierte externe liegen bei ca. 120 EUR p.P. (inkl. Vollpension und Zugtranfer). Wir werden versuchen die Kosten für unsere aktiven Mitglieder (und Kinder bzw. Härtefälle etc.) noch stark zu reduzieren. Hier informieren wir die die Mitglieder separat.

Band-Wein-Nachts-Feier

Unsere Weihnachtsfeier fand, etwas verspätet, dieses Jahr im im Blockbräu (Brauhaus am Hafen) an den Landungsbrücken statt. Neben gutem Essen und viel Spass in unserer gebuchten Lounge mit Hafenblick, gab es auch einen kleinen Auftritt der Band auf der Hauseigenen Bühne.

Appen im kanadischen Kilt

Wir haben zusammen mit der Hamilton Police Pipeband ein kurzes Spontankonzert in Appen gegeben. Die kanadische Polizeiband hatte bei der diesjährigen Polizei-Show Hamburg mitgespielt. Es war ein sehr netter Austausch bei klar-kaltem-Herbstwetter in Appen (Pinneberg).

Galizisch-schottische Pipeklänge

Es war ein unerwartet schöner Auftritt zum 40 Geburtstag des ACG de Hamburgo Centro Galego. Zunächst gab es eine kurze Phase des vorsichtigen gegenseitigen betrachtens.  Doch nach unserem Eröffnungsauftritt wurden wir auf das herzlichste in die Gemeinschaft der spanischen Galzier aufgenommen. Es sangen und tanzten diverse galizische Gruppen zum Party-Soundtrack der zum Club gehörenden galizischen Pipe Band „Ritmo Galego de Hamburgo„. Für uns war es ein sehr schöner Abend mit vielen neuen, auch musikalisch sehr interessanten Eindrücken und einer neuen Freundschft. Es war bestimmt nicht die letzte gemeinsame Aktivität. Hasta Luego!

British Flair 2019

In diesem Jahr haben wir das erste Mal als Band ohne Gastspieler den British-Flair begleitet. Wir konnten insgesamt 17 Spieler auf das Feld bringen,  acht Pipes, fünf Snares, drei Tenor-Drummer und unseren Manfred an der Base. Wir sind stolz auf das Ergebniss. Besonders da einige SpielerInnen ihren ersten großen Auftritt hatten und die große Mehrheit der Leute überhaupt erst vor maximal drei Jahren mit dem Spielen begonnen hat.

Neptun im Kilt

Auch in der zweiten Julihälfte waren wir nicht faul und hatten drei Auftritte. Zuerst haben wir für die Lehrer unsere Schule am Hafen gespielt. Auf dem diesjährigen Neptunfest der Stadt Zarrentin am wunderschönen Schaalsee. (Da unser Auftritt scheinbar gut angekommen ist wurden wir auch gleich wieder für den 1. Mai 2020 gebucht. Das freut uns!) Außerdem hatten wir einen Auftritt in Bad Segeberg zusammen mit dem unglaublich coolen MacPiet. Auch hier sind wir sofort für das nächste Jahr vom Veranstalter gebucht (Konzerte unterm Sternenzelt). So macht das Spaß!