• Practice Weekend and Summer Barbecue

    Wie jedes Jahr planen wir auch in 2024 wieder unsere Übungswochenenden.

    Dabei soll es dieses Jahr, neben zwei reinen Band-Übungswochenenden im März und November, auch einen Workshop vom 07. bis 09. Juni geben. Das Besondere bei letzterem ist, dass hierzu alle Mitglieder der Abteilung eingeladen sind, aktiv an der Abendveranstaltung mit Grillen und kleinem Konzert teilzunehmen. (Hierzu bedarf es einer Anmeldung/Rückmeldung beim Vorstand. Info@StPauliPD.de)

    Der Workshop ist auf dem Seminarhof „Proitzer Mühle“ bei Lüchau-Dannenberg geplant. Als besondere Highlights sind ein kleiner Yoga-Workshop, diverse Spielmöglichkeiten für Kinder und ein gemeinsamer Spaziergang durch den nahen Naturpark Schegaer-Mühlenbachtal geplant. Die Abteilung wird das Event und Übernachtungen finanziell bezuschussen.

    Wir freuen uns auf euch!

  • National Youth Pipe Band

    Foto: Henriette bei unserem Auftritt mit Andre Rieu 2024
    Foto: Henriette bei unserem Auftritt mit Andre Rieu 2024

    Unsere z.Z. jüngste Piperin Henriette ist offiziell in die National Youth PB of Germany aufgenommen worden. Sie erhält jetzt regelmäßig Einzelunterricht und nimmt an den überall in Deutschland stattfindenden Übungsabenden und Auftritten teil. Ins Leben gerufen wurde die Formation 2022 vom deutschen Dachverband der Dudelsackspieler und Pipe Bands, der Bagpipe Association of Germany, BAG.eV. Das Ziel der Initiative ist es, unser Hobby bekannter zu machen. Wir unterstützen als Verein und als Band das Vorhaben. Wir sind stolz auf Henriette und hoffen, dass noch weitere Jugendmitglieder ihrem Beispiel folgen.

     

  • New Tutor for the Band

    Neben unseren beiden Lehrern aus Schottland, Brian Lamond und Russell Esler, konnten wir Paul Veblanc aus Frankreich als zusätzlichen Tutor gewinnen. Paul hat viele Jahre Banderfahrung und viele Solopreise gewonnen und wird uns ab sofort bei unseren Übungsabenden bzw. Workshops unterstützen. Zusätzlich zu unserem finanziellen Förderangebot für Mitglieder von z.B. BAG-Workshop-Teilnahmen, gibt es jetzt auch die Möglichkeit geförderten Einzelunterricht bei Paul zu nehmen. Bezuschusst werden 15% der Kosten (max. 150 EUR p.J.). Wir freuen uns von ganzem Herzen auf die Zusammenarbeit mit Paul und begrüßen ihn als neues Mitglied. Willkommen!

  • In Concert with André Rieu

     

    Erneut haben wir mit André Rieu und seinem Strauss-Orchster ein Konzert spielen dürfen. Zusammen mit unseren Freunden von der Crest of Gordon (City of Bremen) Pipe Band sowie Falk und Maik von der Baul Muluy Pipe Band, haben wir in der Barclay-Arena, am Hamburger Volksparkstadion die Musikklassiker Highland Cathedral, Amazing Grace und Muss I den den ca. 12.000 Zuschauern präsentiert.

  • Autum Practice Weekend

    Inzwischen ist es Tratition das wir im März und Oktober unsere Übungswochenenden durchfüren. Hierfür haben wir die Jugendherberge des Kreis-Jugend-Rings Pinneberg, im schönen Barmstedt für uns als regelmäßigen Ort gesichert. Es stehen daher auch die Termine für 2024 und 2025 fest und können verbindlich von den Mitgliedern geplant werden. Als Lehrer hatten wir erstmalig Paul Viblanc (Pipes) und Raphaela Jechura (Tenor/Bass) eingeladen. Mit vollem Erfolg für unsere Band. Wir möchten sehr gern mit Beiden die Zusammenarbeit weiterführen und ausbauen.

  • Night of the Proms SH Musik Festival

    Am vergangenen Freitag haben wir für das „Night of the Proms Concert“ im Rahmen des Schlewig Holstein Musik Festivals die Eröffnung gespielt. Bei bestem Wetter und ca. 4.000 Zuschauern waren wir mit 14 SpilerInnen dabei und haben ca. 60 min gespielt. Erwähnung fand das ganze in einem Artikel der SHZ und des NDR. Wir bedanken uns bei Jörg Plagmann und dem ganzen SHMF-Team für die tolle Betreuung und Einladung. Ein Besuch der vielen Festivalkonzerte lohnt sich!

    Hier der Link zum NDR-Beitrag.

  • German Championchips, Peine

    Bei unserer zweiten Teilnahme bei den deutschen Meisterschaften in Peine sind wir mit zwei Gruppen angetreten. In Grad 5 (Beginners) wurde der zweite Platz erreicht. Bei unserer ersten Teilnahme in Grad 4 erreichte unsere Formation den 11 von 13 Plätzen. Für uns eine Motivation im kommenden Jahr wieder teilzunehmen. Insbesondere unserer Drummer unter der Leitung von Russell Esler der auch selber mitgespielt hat, konnten mit einem sechsten Platz (zweit-bestes deutsches Drumcorps) einen klasse Erfolg einfahren. Neben Russell untersützte uns auch Brian Lamond mit seiner Erfahrung und Teilnahme insbesondere bei der Vorbereitung. Aus unserer Sicht war es ein guter erster Einstieg in den Grad 4 und eine solide Performance. Stolz sind wir auch auf die Erwähnung in der „Bagpipe.news, Sco„. Hier kann man nachlesen das wir (inzwischen mit 25 aktiven Spielern) eine der größten Bands Deutschlands sind.

  • Competition Season

    Brian Lamond
    Russel Esler

     

    Für unsere Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in Peine gehen jetzt die Vorbereitungen los. Hierzu haben wir zu unserem Frühjahrs-Übungswochenende wieder unsere schottischen Lehrer Russel Esler und Brian Lamond eingeladen. Beide kommen dann auch erstmals mit uns nach Peine um die Band-Competition mit uns mitzuspielen und anschließend am Sonntag die Solo-Wettbewerbe zu Judgen.

  • Partys, Games and Concert

    Nach langer Abstinenz von vielen Festen, Feiern und Fußballturnieren, konnten wir im Herbst 2022 und Januar 2023 wieder einige Auftritte absolvieren. U.a. spielten wir bei der feierlichen Amtsköst der Handwerkskammer Hamburg, bei Firmenfeiern und dem Lim’s-Cup Fußballturnier in Finkenwerder. Dabei hat sich wieder gezeigt, dass unsere Band inzwischen sehr professionell solche Auftritte meistert. Außerdem hatten wir unsere Mitglieder zur „Weihnachtsfeier“ in das Restaurant „Breitengrad“ in Altona eingeladen. Zuletzt stand, zusammen mit unseren Freunden aus Peine und Bremen, ein Auftritt beim Konzert von Andre Rieu in Hannover an. Für sein Konzert im Herbst hat uns Andre dabei gleich wieder angefragt. Machen wir doch gern.

  • British Flair 2022

    Unsere Band hat auf dem „British Flair“ in Klein Flottbek wieder das musikalische Rahmenprogramm gestellt. Dabei waren auch wieder zwei „neue SpielerInnen“. Birgit auf Pipes und Eiyck auf der Bass hatten ihr Debut. Erstmals haben wir uns auch an unsere neuen Sets gewagt und auch die Eigenkompositionen „Samsoe , Slow Air“ und „Snow Drops als March“ Uraufgeführt. Weiterhin sind inzwischen zwei weitere Sets (Waltzer-Set und Farewell to Camraw-Set) feste Bestandteile unseres Repertouirs.  Auch die von uns unterstützte Spendensammlung, in diesem Jahr für den Verein „Ankerland„, ist gut gelaufen. Wir möchten uns bei den Organisatoren und Ausrichtern für die tolle Veranstalltung bedanken und freuen uns auf das nächste Event mit Euch!